• Kunstprojekt

    by  • 19. Juni 2014 • AGs, Aktuelles

    Wie ich dazu gekommen bin das Skateboard zu designen:

    Meine Mitschüler und ich durften uns im Unterrichtsfach Kunst aussuchen, welches Objekt wir designen. Sehr viele haben T-Shirts ausgewählt und ich dachte mir, dass ich was anderes gestalten möchte und habe einfach ein Skateboard gewählt.

    Mein Vorgehen während der Projektphase:

    Ich habe mir erstmal ein blankes Skateboard in Schwarz gekauft und habe in “Kreatives Zeichnen” bei Frau Peters überlegt, was ich auf mein Skateboard mache. Anfangs habe ich auf einem Blatt einfach drauflos gemalt, bis mir auffiel, dass ich etwas gemalt habe, was ich ziemlich gut fand. Es ist ein ca. 1 cm breiter Strich, der immer durch sich selbst durch geht und somit sowas wie einen Stern bildet. Bis dahin hat man einen Stern gesehen, der noch sehr blass aussah. Ich wollte es nicht flächig ausmalen, weil es sonst langweilig ausgesehen hätte. Deswegen habe ich die Sterne mit einem Strichmuster, also gestrichelt ausgemalt.
    Damit ich dasselbe auf meinem Board habe, zog noch gerade Striche. Natürlich wie alles andere auch mit Lineal bzw. Geodreieck. Es hat mehrere Stunden gedauert bis es fertig war, da der Lack immer wieder trocknen musste und ich nicht meine Hnad auf das Board auflegen durfte, während ich gemalt habe.

    Eigene Meinung:

    Ich finde, das Besondere an meinem Board ist, dass wenn man sich auf eine der drei Farben konzentriert, die ich benutzt habe, man denkt, dass ich zum Beispiel am meisten lila benutzt habe. Wenn man jedoch blau oder grün anschaut, passiert dasselbe. Außerdem ist es 100%-ig kreativ aus meinen Vorstellungen entsprungen und nirgendwo abgeguckt.

    Ich würde es sehr gut finden, wenn man sich öfter aussuchen könnte, was man im Kunstunterricht gestaltet, malt oder designed.

    Pascal Riemann.