• Die sechsten Klassen sind nun SchmExperten

    by  • 22. Januar 2020 • Aktuelles, Schule und Gesundheit

    Unsere sechs Klassen im Jahrgang 6 absolvierten im ersten Schulhalbjahr 2019/2020 das vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) entwickelte Ernährungsprojekt SchmExperten.

    In dem Kurs bereiteten unsere 146 Sechstklässlerinnen und Sechstklässler klassenweise anhand der bunten Ernährungspyramide kleine kalte und warme Gerichte, leckere bunte Salate und fruchtige Quarkspeisen in der Schulküche zu. Die Jugendlichen lernten wie die Profiköche mit dem Krallen- und Tunnelgriff sicher zu schneiden. Auch das Rühren, Reiben und Pürieren wurde geübt.

    Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) sowie unser Schulförderverein unterstützte das Projekt. Ökotrophologin Irmgard Radke stand den Lehrern im sogenannten Teamteaching stets zur Seite, so dass alle Schülerinnen und Schüler nahezu unfallfrei den Umgang mit Küchenmesser, Sparschäler & Co. lernten als auch das Spülen, Abtrocknen und Aufräumen.

    Besonders ist an dem Projekt SchmExperten, dass die Schülerinnen und Schüler zum einen die Möglichkeit haben, eine gesunde Ernährung theoretisch kennen zu lernen. Zum anderen das Zubereiten von kleinen Mahlzeiten auch praktisch umsetzen. Gleichzeitig wurden viele nützliche Klimatipps umgesetzt: Mehr frisches Gemüse und Obst essen, das belastet das Klima weniger als Fleisch. Lebensmittelreste gehören nicht in die Tonne – lieber die Mengen klug wählen mithilfe der Portionsgrößen. Einweg-Plastik beim Einkauf vermeiden, es verschmutzt die Meere und verschlechtert die CO2-Bilanz.

    Mit Hilfe des neu-erworbenen Küchen-Knowhow sowie den zahlreichen Rezeptkopien können unsere sechsten Klassen künftig selbst kleine Speisen zubereiten, so dass ein Stück mehr Gesundheit und Klimaschutz auf die Teller kommt.

    Die zukünftigen Fünftklässler dürfen sich bereits jetzt auf das nächste Schuljahr freuen, wenn es dann wieder für die Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 6 heißt: „Auf die Möhre, fertig, los!“