• Jugendtheaterstück “Mit Herz und Hand” (16.12.2015)

    by  • 9. Januar 2016 • Aktuelles, Berichte BSO

    Schüler auf die guten Perspektiven in den Handwerksberufen aufmerksam machen
    Zum ersten Mal präsentierte der Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufsförderung e. V. (VSB) – Das Bildungswerk der nordhessischen Wirtschaft – die Aufführung des interaktiven Jugendtheaters „Mit Herz und Hand“ mit Richard Betz in der Hauptrolle in Kassel. Der Architekt, Zimmerermeister und Schauspieler in einer Person verbindet zwei individuelle berufliche Aspekte, Berufswahl und Karrierechancen, und stellt sie authentisch auf der Bühne dar. Das einstündige Stück, das die jungen Menschen auf die guten Perspektiven in den Handwerksberufen aufmerksam machen soll, wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie vom Unternehmerverband Nordhessen e.V. (UNH) und der Handwerkskammer in Kassel gefördert. Richard Betz ist es wichtig, über den Weg eines emotionalen Theaterstückes jungen Menschen das Handwerk als einen möglichen beruflichen Weg aufzuzeigen: „Einen Weg, der für die meisten gar nicht mehr vorstellbar ist. Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der alle nur eine schulische Bildung oder eine akademische Laufbahn durchlaufen haben. Als studierter Architekt habe ich selbst letztendlich im Handwerk mein Auskommen und mein Glück gefunden“, betonte Betz.

    Anna Coviello, Koordinatorin KomPo7 und Interessenswerkstatt VSB, organisierte dieses interaktive Theaterstück. „Es ist uns als Bildungswerk wichtig, den Jugendlichen das Handwerk aus einer anderen, spielerischen Perspektive zu präsentieren. Wir sind diesen ungewöhnlichen Weg gegangen, um den Jugendlichen zu zeigen, dass Handwerksberufe innovativ und zukunftsweisend sind und ihnen unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Das charakterstarke Theaterstück regt somit die Jugendlichen zu einem Transfer des vorgestellten Berufsfeldes hin zu der breiten Palette von Handwerksberufen an.“

    Christoph Illner, Olov-Koordinator an der IGS in Kaufungen, erhofft sich von der Aufführung, dass die Schüler und Schülerinnen die dargebotenen Inhalte auch auf andere Handwerksberufe übertragen und somit ihr Interesse generell am Handwerk steigern können. „Ein Theaterstück zur Berufsorientierung ist ein exklusives Angebot, um das Handwerk des Zimmermanns den Schülern unmittelbar erlebbar zu machen und es auf spielerische Art und Weise kennen zu lernen“, sagte Illner.
    Das Theaterstück besuchten rund 60 Schüler der Söhreschule in Lohfelden und der IGS Kaufungen. Im Anschluss stand Richard Betz den Jugendlichen Rede und Antwort, um auf Fragen und Anmerkungen der jungen Zuschauer einzugehen.

    von links: Reinhard Friedrichs, Geschäftsführer VSB e. V. Claudia Scherbaum, Bereichsleiterin Berufsbildung Richard Betz, Architekt, Zimmerermeister und Schauspieler Anna Coviello, Projektleiterin KomPo und InteressensWerkstatt Jürgen Kümpel, Hauptgeschäftsführer Unternehmerverband Nordhessen e. V. (UNH).

    von links:
    Reinhard Friedrichs, Geschäftsführer VSB e. V.
    Claudia Scherbaum, Bereichsleiterin Berufsbildung
    Richard Betz, Architekt, Zimmerermeister und Schauspieler
    Anna Coviello, Projektleiterin KomPo und InteressensWerkstatt
    Jürgen Kümpel, Hauptgeschäftsführer Unternehmerverband Nordhessen e. V. (UNH).

    Finanziert wurde das Jugendtheaterstück mit freundlicher Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

    Quelle: http://www.vsb-nordhessen.de/index.cfm?pt=News_Detail&id=AB626D50-F7CC-DE1E-1C777C852BED6600 vom 09.01.2016