• Aktionstag in Oberkaufungen gegen Rassismus – Huskies als Paten

    by  • 26. Juni 2011 • Aktuelles, SV

    Riesengroßen Andrang gab es beim Aktionstag der Integrierten Gesamtschule des Landkreises Kassel (IGS) Kaufungen:” Die Huskies sind da”, hieß es, und sofort waren die zwölf Spieler und Betreuer von Autogrammjägern umringt. Kevin Keßler schrieb seinen Namen auf Wunsch direkt auf die Haut, Henri Blaschke und Fabian Loeprick nahmen später an der Podiumsdiskussion teil.
    “Die Huskies sind erfolgreich und sind prominent”, sagt Julia Trampedach von der Schülervertretung, die die Eishockeyspieler im Alter von 18 bis 49 Jahren als Paten für den Aktionstag “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” gewinnen konnte. “Das Projekt stammt aus Belgien, jetzt sind über 1000 Schulen in Europa dabei”, berichtet sie. Verbindungslehrer Hagen Polidori macht auf die Projekte der Klassen aufmerksam. Kritische Collagen, ein selbst gedrehter Film, ein Theaterstück und Speisen aus verschiedenen Ländern werden angeboten. 75 Prozent der SchülerInnen und des Personals haben per Unterschrift gegen Rassismus gestimmt, berichtet er. “In fast jedem Jahrgang gibt es rechte Tendenzen”, gibt Schülervertreter Nico Rauscke zu bedenken. “Wir müssen aufpassen, dass sich das Gedankengut nicht verbreitet.” “Man will in einem anderen Land ja auch nicht als Scheißdeutscher bezeichnet werden”; bringt es der Eishockeyspieler Henri Blaschke, der schon in den USA in Florida gelebt hat, auf den Punkt. Sein Teamkollege Fabian Loeprick hat bereits mit 15 verschiedenen Nationalitäten Erfahrungen gemacht.
    Schülervertreterin Nathalie Eikelmann freut sich, dass im zweiten Jahr genügend Unterschriften für die Aktion zusammengekommen sind. “Wir können gemeinsam etwas tun und anderen die Augen öffnen”, ergänzt Julia Reinbold. Eine Plakette erinnert an den Aktionstag, auf den weitere Projekte folgen.

    Von Bettina Weinecke

    Quelle: HNA des Landkreises Kassel vom 23.06.2011