• SchnupperLernTag

    Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, am nächsten Samstag bieten wir wieder einen SchnupperLernTag an. Er richtet sich an Grundschüler des Jahrgangs 4, die Interesse daran haben, an einem Vormittag unsere Gesamtschule näher kennen zu lernen. Es werden Kurse mit verschiedenen Themenschwerpunkten angeboten, in die sich die Grundschülerinnen und Grundschüler einwählen konnten.

    In den Kursen können sich die Grundschüler unter Anleitung erfahrener Kursleiter/innen verschiedenen Themenschwerpunkten annähern.

    Folgende Schwerpunkte werden angeboten:

    • ein Kurs mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt;
    • ein Kurs mit sportlichem Schwerpunkt;
    • ein Kurs mit musikalischem Schwerpunkt;
    • ein Kurs mit sprachlichem (Englisch, Spanisch, Latein, Französisch) Schwerpunkt.

    Neben dem Kennenlernen von Naturphänomen durch verschiedene Experimente, können die Kursteilnehmer ihren Mut und ihr Geschick bei der Kreation neuer Sportspiele beweisen. Vielleicht haben die Grundschüler aber lieber Lust ein Musikstück mit instrumentaler Begleitung einzuüben? Oder sie probieren sich in einer fremden Sprache? Wir sind gespannt.

    Am Samstag, dem 19. Januar 2019, haben die zukünftigen Sekundarstufenschüler die Gelegenheit, in einen Kurs eines Schwerpunktes hineinzuschnuppern, je nach Einwahl, die bereits im Dezember erfolgte.
    Die Kurse beginnen um 10.00 Uhr und enden um 12.00 Uhr.

    Der Besuch des SchnupperLernTags ist nicht verbunden mit der späteren Klasseneinwahl bzw. Jahrgangsklassenzuordnung.

    Bei evtl. Rückfragen steht Ihnen Herr Emrich, Stufenleiter 5/6 an der Gesamtschule unter der Telefonnummer 05605-800610 gerne zur Verfügung.

    Karsten Emrich, Stufenleiter 5/6


    Helfen statt Egoismus

    Landrat Uwe Schmidt übergibt Zertifikate an 18 neue Fahrbegleiter an der IGS Kaufungen

    (Fotos: A. Bernhard)

    Kaufungen. Sie sind Partner für Schüler und Fahrer. Sie helfen Auseinandersetzungen, Verletzungen oder Beschädigungen zu vermeiden. Sie bieten Schutz für die kleinen Fahrgäste und übernehmen eine Vorbildfunktion für andere. Im Rahmen einer Feierstunde vor rund 150 Mitschülern bekamen 18 neue Fahrbegleiter der IGS Kaufungen von Landrat Uwe Schmidt ihre Zertifikate und ein kleines Geschenk überreicht. Damit gehören sie zu den insgesamt 400 Jungen und Mädchen an 15 Schulen im Landkreis die für mehr Sicherheit in Bussen und Straßen-bahnen sorgen.

    „Das Engagement der Fahrbegleiter ist beispielhaft und führt dazu, dass die Fahrt von und zur Schule für Nutzer und Fahrer stressfreier und sicherer wird“, betonte Landrat Uwe Schmidt in seiner kurzen Ansprache.
    „Jeder braucht in seinem Leben auch einmal Hilfe“, rief Bürgermeister Arnim Roß den Schülern zu und bezeichnete das Engagement als Fahrbegleiter als „Beitrag gegen den Egoismus in der Gesellschaft“. Bevor die Fahrbegleiter ihre ehrenamtliche Tätigkeit aufnehmen, werden sie intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet. So berichtete Trainerin Birgit Schaumburg von der KVG, dass die zukünftigen Fahrzeugbegleiter mit Rollenspielen in Deeskalation und Konfliktbewältigung geschult wurden. Außerdem standen Strategien zum neutralen Verhalten sowie Kommunikationstechniken und Körpersprache auf dem Stundenplan. „Die Schüler sollen dabei auch ein Gefühl dafür erhalten, wann sie selbst agieren können und wann es besser ist, Hilfe zu holen.“, so Schaumburg. Wie das in der Praxis aussieht, erfuhren die Schüler von Maxi Kilian. Sie besucht momentan die 10. Klasse und ist seit zwei Jahren als Fahrbegleiterin aktiv. „Die Ausbildung hat mich darin bestärkt, mich für andere Schüler einzusetzen“, berichtete sie und machte den Neuen damit Mut für ihre Aufgabe.

    Große Freude auch bei Schulleiterin Christine Saure: „Die neue Generation von Fahrbegleitern an unserer Schule zeigt, dass Jugendliche durchaus bereit sind sich zu engagieren und ihre Mitschüler zu unterstützen“, betonte sie und fügte an: „Ich bin stolz auf euch, denn ihr seid auch Vorbild für die folgenden Klassen“. Saure und Schmidt waren sich abschließend darin einig, dass die neuen Fahrbegleiter Kompetenzen erworben haben, die für das ganze Leben nützlich sind. „Ihr freiwilliges soziales Engagement ist beispielhaft“, betonte der Landrat, und wies darauf hin, dass man mit dem Zertifikat in den Bewerbungsunterlagen durchaus auch bei späteren Arbeitgebern punkten könne. Zudem stärke die Ausbildung Selbstbewusstsein und Zivilcourage.

    Hintergrund: Die Ausbildung, die mit Hilfe von Koordinatoren in den Schulen organisiert wird, hat sich zu einem echten Erfolgsmodell entwickelt, das von den Schulen und den Schülern gerne umgesetzt wird. Die pro Lehrgang entstehenden Kosten von rund 5.500 Euro werden vom Landkreis Kassel getragen.


    Nähere Informationen zum Schwerpunkt Musik finden Sie hier.

    Programm der KINDER- UND JUGENDAKADEMIE IM RAUM KASSEL

    Förderung von besonders interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern

    Ein Projekt des Staatlichen Schulamts für den Landkreis und die Stadt Kassel sowie des Landkreises Kassel und des Magistrats der Stadt Kassel – gefördert aus Mitteln des Hessischen Kultusministeriums

    Volkshochschule Region Kassel
    Kinder- und Jugendakademie
    Wilhelmshöher Allee 19 – 21
    34117 Kassel

    Download hier:

    VHS Programm Heft A5_2_2018

    www.schulamt-kassel.hessen.de

    Auskunft: bianca.gehrke@kultus.hessen.de


    Salatbuffet mit über zwölf verschiedenen leckeren Wahlmöglichkeiten

    Täglich Nudeln mit verschiedenen Soßen zur Auswahl (mit und ohne Fleisch!)

    Alle Gerichte müssen wie immer über das Internet vorbestellt werden.

    Euer Mensateam


    LiGa – Lernen im Ganztag

    Unsere Schule nimmt am Programm „LiGa – Lernen im Ganztag“ teil. Im Rahmen von LiGa werden in Hessen und vier weiteren Bundesländern insgesamt 300 Ganztagsschulen dabei unterstützt, ihre Qualität weiterzuentwickeln und neue Ansätze für individualisiertes Lernen zu erproben. Weitere Informationen unter www.lernen-im-ganztag.de


    Neue Zeitstruktur seit dem 01.08.2016:

    Zeitstruktur2016_Bild1

    Olov_Guetesiegel_Beruf_und_Studien

    IGS erhält das „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung“!

    Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden am 18.09.2014 in Karben die OloV- Gütesiegel “Berufs- und Studienorientierung Hessen” von Dr. Manuel Lösel (Staatsekretär Hessisches Kultusministerium), Mathias Samson (Staatssekretär Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) und Dr. Frank Martin (Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, Frankfurt am Main) verliehen.
    Weiterlesen →