• Theater Sehnsucht aus Hamburg besucht IGS Kaufungen

    by  • 14. November 2016 • Aktuelles, Schule und Gesundheit

    Am Dienstag, den 1.11.2016, besuchte das Theater Sehnsucht aus Hamburg die IGS Kaufungen. Durch die Teilnahme an einer Ausschreibung durch den Präventionsbeauftragten der IGS Kaufungen, Herrn Franke, kam eine Kooperation mit den Künstlern aus Hamburg zustande.
    Insgesamt konnten 280 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 das Stück „Wilder Panther, Keks!“ in einer hervorragenden Darbietung verfolgen. Im Verlauf des Stücks lernten die Zuschauer Max kennen. Er stolperte durch die Zuschauerreihen auf die Bühne,
    wo fünf anarchistische Engel auf ihn warteten. Unter starkem Drogeneinfluss stand er plötzlich vor den fünf Engeln am Eingang zum Himmel. Diese merkwürdigen Gestalten wussten mehr über sein Leben, als ihm lieb war. Ein turbulentes und einfühlsames Geschehen nahm seinen Lauf.
    In einer witzigen, fesselnden aber auch ernsten Inszenierung lernten die Schülerinnen und Schüler der IGS die verführerischen Aspekte von Drogen und auch ihre negativen Konsequenzen kennen.
    Fred Buchalski, Begründer und Regisseur des Theater Sehnsucht, liegt die Suchtpräventionarbeit für Jugendliche besonders am Herzen. Er war viele Jahre selbst stark suchtkrank und möchte durch seine Theaterprojekte die Lebenskompetenzen seiner jugendlichen Zuschauer stärken – und das ganz ohne moralischen Zeigefinger, was ihm zweifelsohne gelungen ist.

    Um sein Anliegen zu verdeutlichen besuchte er anschließend einige Klassen im Unterricht um mit Ihnen über das Stück und die Drogenproblematik ins Gespräch zu kommen. Die Schüler waren nachhaltig beeindruckt. So sagte eine Schülerin im abschließenden Gespräch: „Ich finde es gut, dass mal jemand seine Erfahrung schildert, der wirklich in der Drogenszene drin war.“