• Sensationeller Show-Abend der „Young Americans“

    by  • 5. Juni 2014 • AGs, Aktuelles, Förderverein

    Rund 500 Gäste sahen am Sonntag, den 25.05. eine Weltklasse-Show in der Sporthalle der IGS: „Das muss man gesehen haben!“, „Absolut großartig!“,„Wer es nicht gesehen hat, hat was verpasst!“, lauteten die begeisterten Meinungen der Zuschauer.

    Seit 2001 waren die YA zum 6. Mal zu Gast an der Gesamtschule Kaufungen, um einen dreitägigen Workshop mit Schüler_innen  durchzuführen, in dem es um Gesang, Tanz und Comedy geht.
    Nach etwas zögerlichen Anmeldungszahlen begeisterten die YA bei einer kurzen Begrüßungsshow am Ankunftstag die Jahrgänge 5, 6 und 7 so sehr, dass sich noch 20 Schüler spontan anmeldeten.

    Im ersten Teil des Show-Abends präsentierten die YA ihren eigenen Programmteil. Schwungvoll ging es zu, Schlag auf Schlag wechselten verschiedene Tanzstile von Step über Charleston, Swing bis zu Hip-Hop ab. Kombinationen von Tanz und Gesang wurden geboten, Motown-Hits, ein Boy-Group-Medley, a-capella-Gesang, Soli und Chorgesang (Gänsehautfeeling pur beim Volkslied „Kein schöner Land in dieser Zeit“). Der erste Teil endete mit einem eindrucksvollen Ausschnitt aus „Lion King“.
    Teile dieses Musicals wurden am Ende des 2. Teils noch einmal aufgegriffen, denn nach der Pause präsentierten die Teilnehmer des Workshops zusammen mit den Young Americans die Ergebnisse der dreitägigen Probenarbeit unter dem Motto der Show “Turn up the music“.

    Auch hier hatten Tanz und Solo-Gesang der Schüler_innen ein hohes Niveau. Das ist zum Teil auf die Mitwirkung der „Young Europeans“ zurückzuführen, die durch ihre Arbeit in der AG sehr fit sind. Für den Workshop hatten sich auch etliche Schüler_innen anderer Schulen angemeldet (und waren herzlich willkommen), die große Fans der YA sind und schon an mehreren Workshops teilgenommen haben. Was uns besonders gefreut hat, war die Tatsache, dass etliche Schüler_innen aus der 4. Klasse der Ernst-Abbe-Schule ebenfalls erfolgreich mitgemacht haben.
    Der Abend klang aus mit dem „Circle of life“ aus Lion King und dem obligatorischen Schlusslied der YA: „If we hold on together“.

    Unsere ganz großen Dankeschöns gehen an:

    • alle Gastfamilien, die die Amerikaner beherbergten und viele Fahrdienste leisteten
    • den Sekretärinnen und den Hausmeistern der IGS für Hilfe, Unterstützung und viele Überstunden
    • dem Förderverein der IGS für die Bewirtung
    • Frau Jakob und Frau Heinz für die Organisation des Mittagessens in der Mensa an allen drei Tagen

    Unser Fazit ist: Die YA schaffen eine so hervorragende Motivation, sie arbeiten mit Lob, Herzlichkeit und Verständnis, sie fördern Selbstvertrauen und Selbstsicherheit der Teilnehmer und werben für alle Stilrichtungen von Musik. Deswegen freuen wir uns jetzt schon auf nächste Veranstaltungen in den kommenden Jahren.

    10258124_781840675183985_5309230786623451822_o