• Mit vielen Projekten: Gesamtschule Kaufungen feiert 50-jähriges Bestehen

    by  • 11. Oktober 2018 • Aktuelles, Förderverein

    Kaufungen. 50 Jahre Integrierte Gesamtschule Kaufungen – das feierten jetzt Schüler, Lehrer, Eltern und Ehemalige bei einem Tag der offenen Tür.

    „In Kaufungen identifizieren sich die Menschen ganz besonders mit der Schule“, schilderte Schulleiterin Christine Saure die Besonderheit der IGS. Was in den 50 Jahren so alles geschehen ist, während Generationen von Schülern die Kaufunger Gesamtschule besuchten und ihren Abschluss machten, zeigten die Jahrgänge fünf bis zehn beim Tag der offenen Tür mit verschiedenen Projekten. Der Gang durch die Schule wurde an diesem Jubiläumstag somit auch zum Gang durch die vergangenen fünf Jahrzehnte. Angefangen bei der Mondlandung, von der die Schüler Bilder aushängten, bis hin zu Konzepten, wie die Schule in der Zukunft aussehen könnte und Robotern, die die Schüler selbst bastelten. „Wir haben den Kindern da alle Freiräume gelassen“, sagte Schulleiterin Saure.

    Stil der 70er-Jahre und DDR

    Ganz im Stil der 1970er-Jahre: Eine Projektgruppe der Zehntklässler um Maria Bechler (von links), Vanessa Hentschler, Sabria Homberger und Josie Häntschler.  © Christopher Hess

    Wie die IGS-Schüler stiltechnisch vor einigen Jahrzehnten durch die Räume geschlendert sein könnten, das zeigte eine vierköpfige Projektgruppe, die die Mode der 1970er-Jahre präsentierte. „Wir haben uns Bilder aus der Zeit angeschaut und dann die Klamotten dazu gesucht“, erklärte Zehntklässlerin Sabrina Homberger. Schon ihre Eltern gingen auf die Gesamtschule. – ein Beispiel dafür, dass die IGS Generationen miteinander verbindet.

    Nicht nur die Mode, sondern auch die Geschichte spielte eine Rolle. Die Geschichte der eigenen Schule wurde mit Bildern des Gebäudes aus verschiedenen Jahrzehnten abgebildet und zeigte die Veränderung, die auch die Schule durchmachte.

    Auch geschichtliche Ereignisse griffen die Projektgruppen auf, wie der Fall der Berliner Mauer, die die Achtklässlerinnen Laura Menne und Shanice Mattauch aus Pappe nachbauten.

    Eine große Rolle in der jüngeren Geschichte der IGS spielte auch die Digitalisierung, was sich auch in den Projekten der Schüler zeigte. Die Sechstklässler bauten Smartphones und Tablets aus Pappe, die Fünftklässler bastelten Roboter und Gebäude, wie die IGS in Zukunft aussehen könnte – zum Beispiel in 50 Jahren, bei der Feier des 100-jährigen Jubiläums.

    Quelle: https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/kaufungen-ort43178/mit-vielen-projekten-gesamtschule-kaufungen-feiert-50-jaehriges-bestehen-10241595.html (Stand 14.09.2018)

    About