• Mehr als “Oui” oder “Non”: Schüler_innen erhalten Delf-Zertifikate

    by  • 7. Dezember 2016 • Aktuelles

    Stolz zeigen die Schüler_innen der IGS Kaufungen ihre von Schulleiterin Frau Saure und der Französisch- und Deutschlehrerin Frau Horn-Gerold erhaltenen Delf-Zertifikate. Damit haben sie bewiesen, dass sie die französische Sprache auf hohem Niveau sprechen können.

    Delf steht für „Diplôme d’études de langue francaise“ und ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Somit besitzen die Schüler ein Sprachzertifikat, das vom französischen Bildungsministerium vergeben wird und international anerkannt ist. Es dient als Nachweis bei der Immatrikulation an Hochschulen sowie bei Bewerbungen um eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz.

    Für den schulischen Bereich werden die ersten vier sprachlichen Kompetenzstufen A1, A2, B1 und B2 geprüft, die sich am gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen orientieren. Die Stufen beinhalten steigende Schwierigkeitsgrade, beginnend von elementaren Grundkenntnissen (A1) über fortgeschrittene Fähigkeiten (A2) und versierten Sprachkenntnissen, die die Bewältigung des Alltagslebens gewährleisten (B1). Höchstes Ziel für Schüler ist die Stufe B2. Sie steht für eine fortgeschrittene selbstständige Sprachverwendung mit entsprechender sprachlichen Gewandtheit. Die Prüfung nach den vorbereitenden freiwilligen Unterrichtsstunden war in einen schriftlichen und mündlichen Teil gegliedert. Außerdem mussten die Jugendlichen in französischer Sprache eine Unterhaltung mit Fragen und Antworten führen.Die IGS Kaufungen ist seit der Einrichtung der Prüfungen im Rahmen des europäischen Referenzrahmens dabei (September 2005). Die Schülerinnen und Schüler legten ihre DELF-Prüfungen bereits im letzten Schuljahr ab. Da die Zertifikate in Frankreich ausgestellt werden, konnten diese erst im Herbst an die Schulen verschickt werden.

    Die IGS Kaufungen bietet Vorbereitungskurse für die Prüfungsniveaus A1, A2, B1 an.