• Klassenfahrt des Jahrgangs 7 nach Sylt

    by  • 20. Juli 2022 • Aktuelles

    Von langer Hand geplant und heiß ersehnt – die Klassenfahrt des Jahrgangs 7 nach Sylt am Ende des Schuljahres! Bereits viele Monate im Voraus wurde das Jugendseeheim des Landkreises Kassel auf der Insel für die IGS Kaufungen reserviert, die Züge gebucht und vielfältige Aktivitäten für die Schülerinnen und Schüler ausgewählt.
    Am Morgen des 7. Juli 2022 trafen sich nun also endlich alle Klassen des Jahrgangs 7 am Bahnhof Wilhelmshöhe, um gen Norden zu starten. Nach zwei langen Zugfahrten mit Zwischenstopp in Hamburg und der Fahrt über den Hindenburgdamm erreichten wir zunächst Westerland und schließlich am frühen Abend das Jugendseeheim bei Kampen, wo die Schülerinnen und Schüler das Zeltlager bezogen.
    Die folgenden Tage waren geprägt von zahlreichen aufregenden, spannenden und unvergesslichen Erlebnissen für die sechs Klassen: So schipperten wir mit den Kuttern „Gret Palucca“ und „Rosa Paluka“ auf der Nordsee herum hin zu den Seehundsbänken, wo man die Tiere per Fernglas in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und erleben konnte. Zudem bekamen wir auf dem Rückweg auch den Fang gezeigt und erklärt, der neben verschiedensten Krebsen und Krabben auch Seesterne, Austern und winzige Schollen beinhaltete. Freiwillige Schülerinnen und Schüler kamen sogar gratis in den Genuss einer fangfrischen Auster.
    Eine Schlammpackung gönnten wir uns bei der Wattwanderung ganz in der Nähe des Jugendseeheims: Hier konnten wir alles, was uns während der Wanderung wortwörtlich unter die Füße kam, sammeln und anschließend bestaunen, während wir den Erklärungen der Wattführer lauschten. So manch einer genoss den Ausflug so sehr, dass er mit den Beinen gänzlich im Schlick versank.
    Viel Neues über die Nordsee, ihre Bewohner und auch die Gezeiten lernten wir bei unseren Ausflügen ins Aquarium in Westerland sowie in das Erlebniszentrum „Naturgewalten“ in List. Besonders beeindruckend fanden wir hier das 360°-Kino, das uns ganz entspannt in die Tiefen der Nordsee und die Landschaft der Insel einführte. Die vielen Mitmach-Stationen luden außerdem dazu ein, sich genauer und eigenständig mit dem Themengebiet zu befassen.
    Ein absolutes Highlight der Klassenfahrt waren ebenfalls die Radtouren, die wir kreuz und quer über die Insel Sylt unternahmen. Ausgerüstet mit leckerem Proviant konnten wir so das Eiland auf eigene Faust kennenlernen und radelten unter anderem nach List, zum schwarz-weißen Kampener Leuchtturm „Langer Christian“ oder zur Uwe-Düne, der höchsten Erhebung Sylts.
    Fehlen durften während der Klassenfahrt natürlich auch nicht unsere Strandgänge, bei denen sich mutige Schülerinnen und Schüler in die Fluten der kalten Nordsee stürzten oder wir uns bei Volleyball- oder sonstigen Strandspielen duellierten.
    Stand Up Paddling, ein Besuch im Westerlander Schwimmbad „Sylter Welle“, Wanderungen sowie ein Disco-Abend rundeten das kunterbunte Programm ab, sodass wir ständig in Action waren. Platz für ein bisschen Freizeit blieb allerdings auch noch, um in Kleingruppen die Städte der Insel zu erkunden oder einfach mal im Zeltlager gemeinsam neue Kraft zu tanken.
    Nach einer Woche steifer Brise mussten wir leider schon die Heimreise antreten, wobei wir die Insel mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließen. Lachend, da man sich vor allem zu Hause auf das eigene Bett freute; weinend, da man zusammen eine wundervolle Zeit an einem sehr schönen Fleckchen der Erde verbracht hatte. Ein Schüler bat sogar darum, die IGS Kaufungen doch bitte nach Sylt zu verlegen, um länger auf der Insel verweilen zu können.
    Letztendlich kamen wir alle wohlbehalten am Abend des 14. Juli 2022 in Kassel an – zwar mit erheblicher Verspätung aufgrund eines defekten Zuges, dafür aber ohne größere Verletzungen oder Corona-Fälle. Es bleibt uns nur noch zu sagen: Wir wollen zurück nach Westerland!
    C. Rausch