• Hospizdienst informiert Kaufunger Schüler_innen

    by  • 16. März 2014 • Aktuelles

    Eine Schülerin berichtet:
    Der Hospizdienst Kaufungerwald e.V. besuchte am 24.02.2014 den Religionsunterricht im Jahrgang 10 von Herrn Illner. Hier wird momentan das Thema: „Tod und Sterben“ behandelt. Die beiden Hospizhelferinnen Frau Fuchs und Frau Ravior berichteten an diesem Tag sehr anschaulich von ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

    Frau Ravior und Frau Fuchs vom Hospizdienst Kaufungerwald e.V.

    Frau Ravior und Frau Fuchs vom Hospizdienst Kaufungerwald e.V.

    Frau Fuchs gründete den Hospizdienst Kaufungerwald e.V. vor etwa 10 Jahren. Seitdem begleiten sie und ihre Mitarbeiter/innen viele Menschen beim Sterben. Ihre Arbeit beinhaltet vor allem mit den Sterbenden über das Bevorstehende zu sprechen und ihnen damit ihre Angst zu nehmen. Außerdem müssen so die Menschen, die zum Beispiel keine Angehörige mehr haben, in ihren letzten Tagen nicht alleine sein. Häufig gehört dazu auch, jemanden noch einen letzten Wunsch zu erfüllen oder einen Familienkonflikt zu lösen.

    Auch für Angehörige der Sterbenden bietet der Hospizdienst unter anderem Beratungsgespräche. Die Arbeit der Hospizhelfer/innen ist ehrenamtlich und wird nur durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert.

    Für uns Schüler war das Gespräch mit Frau Fuchs und Frau Ravior sehr interessant sowie informativ, da wir auch unsere eigenen Erfahrungen mit einbringen konnten – der Besuch des Hospizdienstes im Unterricht war sehr eindrucksvoll!

    Weitere Informationen findet man unter: http://www.hospizdienst-kaufungen.de/

    Maja Körber