• Einschulung der neuen 5er

    by  • 16. September 2014 • AGs, Aktuelles, Förderverein, SV

    DSCN4607

    Der Stufenleiter der Jahrgänge 5 und 6, Herr Emrich.

    “Wir freuen uns auf Euch”, begrüßte der Stufenleiter Herr Emrich die Schüler_innen. “Habt Vertrauen zu Euren Lehrerinnen und Lehrern, nutzt Eure Möglichkeiten, denn in jedem stecken viele Talente!“ Den Eltern versprach er, die Schule wolle das ihr entgegengebrachte Vertrauen rechtfertigen. Wichtig seien das Gespräch und der Kontakt zwischen Elternhaus und Schule.

    Nach “Pink Panther”, gespielt von Schüler_innen der Jahrgänge 7 und 9 unter der Leitung von Peter Zinngrebe, führten Schülerinnen der Klasse 6a unter Leitung von Frau Fischer das Theaterstück “Der verlorene Chip“ vor, um den Neuankömmlingen das Essensangebot und den Bezahlvorgang am Kiosk und in der Mensa näherzubringen.

    Die Schüler_innen des Jahrgangs 10 versprühten mit ihrem Gesangsbeitrag „Happy“ jede Menge Spaß beim Musizieren.

    Der Elternbeiratsvorsitzende Herr Pick beglückwünschte die Eltern zu “einer guten Schulwahl” und ermunterte sie zur Mitarbeit in der Elternvertretung, ebenso wie Adrian Grabow der als stellvertretender Schulsprecher für die SV-Arbeit warb.

    Der Stufenleiter Herr Emrich, der durch das Programm führte, stellte den Schülern anschließend ihre Klassenlehrerinnen und -lehrer vor. Wer kommt in welche Klasse? Wer ist mein Klassenlehrer oder meine Klassenlehrerin? Manche Schüler hält es kaum auf dem Stuhl. Nach und nach stellen sich die neuen Klassenlehrer vor und rufen ihre Schüler auf.

    Frau Hartwig mit ihren neuen Schüler_innen.

    Frau Hartwig mit ihren neuen Schüler_innen.

    Es gibt Gelächter, Fotos werden gemacht. 162 Fünftklässler wurden in sieben Klassen eingeteilt. Nachdem sich Lehrer und Schüler in die Klassen zurückgezogen hatten, informierten Schulleitung, Förderverein und Elternbeirat über das vielfältige Angebot an freiwilligen Nachmittagsveranstaltungen. Die Einschulungsfeier, mit ca. 500 Gästen, fand in der Aula der IGS Kaufungen statt.