• Deutsche Meisterschaft im RoboCup

    by  • 5. Mai 2016 • AGs, Aktuelles, Berichte, RoboCup AG

    Ein völlig neues Antriebs- und Sensorkonzept haben unsere Teams bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft des RoboCups ausprobiert: Acht Motortreiber, acht Spursensoren, vier kommunizierende Lenkeinheiten. Das ganze dokumentiert von einer mitfahrenden Kamera.
    In den sehr engen Kurven des vorgegebenen Parcours kam das Fahrzeug jedoch an seine Grenzen. Es kam von der Spur ab und auch an der Rampe zeigte sich, dass womöglich noch mehr Leistung hätte eingebaut werden müssen. Beim Abschnitt mit schlechtem Untergrund gab unser Team auf.

    Um wenigstens noch in der B-Wertung Punkte machen zu können, wurden einige Features ausprobiert. Das Highlight hierbei war der Austausch von vier Motortreibern während des Laufes. Aber auch der Kameratausch hat sicher bei der Jury beeindruckt. Insgesamt können die fünf mit ihrem Lauf sehr zufrieden sein, auch wenn es für eine Qualifikation für die diesjährige Weltmeisterschaft in Leipzig nicht ganz gereicht hat.


    Ach ja, bei den Indoor-Challenges hat sich leider wieder die Made eingeschlichen. https://www.igskaufungen.de/made-in-kaufungen/
    Das eine Team hat unglücklicherweise die Motortreiber durchgejagt. Ersatz wäre vorhanden gewesen, aber dazu hätte jemand schnell in die IGS fahren müssen oder welche mit nach Magdeburg nehmen.
    Beim legendären Team „Käsehäppchen“ hat leider das Abitur zu viel Aufmerksamkeit gefordert, so dass deren Roboter bei der Ankunft in Magdeburg noch nicht fertig war. Der letzte Lauf war dann aber in gewohnter Weise ziehmlich perfekt. (Platz 12)
    Leon, der bei meiner ersten AG vor vier Jahren eingestiegen ist (SolaRobot) und die Max-Eyth-Schule und die IGS dazu gebracht hat eine Kooperation einzugehen, verlässt mich jetzt. Genauso sein Kompanion Felix, der vorher nicht auf der IGS war.
    Ich wünsche den beiden viel Erfolg in ihrem weiteren Leben, und vielleicht sehen wir uns ja irgendwann wieder in Magdeburg beim RoboCup, wir Junioren und sie Senioren.
    Wie sagt der Kaiser? – Genau!
    Andreas