Auf den Spuren unserer Sprache

Auf den Spuren unserer Sprache

Exkursion des Jahrgangs 7 der IGS Kaufungen
ins „wortreich“ Bad Hersfeld

ISBN, Wfl., Agm., FAQ, cc, BAT, n. F., .az, dto., Ezg. „Wie bitte?!“, mag sich zunächst die eine Schülerin oder der andere Schüler beim Betreten der Ausstellungsräume gedacht haben. Mit diesen mehr oder weniger bekannten Abkürzungen sahen sich nämlich die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 der IGS Kaufungen beim Besuch der Wissens- und Erlebniswelt „wortreich“ Anfang März 2022 konfrontiert. Im Rahmen der Vorhabentage der IGS unternahmen die sechs Klassen eine Exkursion nach Bad Hersfeld, um sich genauer mit dem Thema Sprache und Kommunikation zu befassen.

Auf 2.500m² konnten sich die Siebtklässlerinnen und Siebtklässler dabei an über 90 interaktiven Mitmach-Stationen in 11 Bereichen aktiv mit den unterschiedlichsten Facetten der menschlichen (und auch tierischen) Kommunikation auseinandersetzen und diese spielerisch verstehen lernen. Von den häufigsten Wörtern der deutschen Sprache, Eselsbrücken und Sprichwörtern über das Zuordnen von Sprachen zu ihren jeweiligen Ländern hin zu Simultandolmetschen und sich ohne Fremdsprachenkenntnisse in einer fremden Sprache zu unterhalten – im „wortreich“ waren keine Grenzen gesetzt. Ganz nach dem Kommunikationspsychologen Friedemann Schulz von Thun wurde den Schülerinnen und Schülern bewusst, dass man „nicht nicht kommunizieren kann“, denn Gestik und Mimik verraten stets unsere Gedanken, Gefühle, Absichten.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler eine Zeitreise zu heutzutage fast schon historisch erscheinenden Kommunikationsmitteln wie Schreibmaschine oder schnurgebundene Telefone unternommen hatten, erfuhren sie auch Spannendes über unsere heutigen Möglichkeiten der Kommunikation. So konnten in der Sonderausstellung „Liebesleben“ zum Beispiel eigene Nachrichten in QR-Codes versteckt und Botschaften an die Liebste oder den Liebsten in Form von Fotos zum Mitnehmen ausgedruckt werden. Hoch im Kurs standen bei den Jugendlichen beim Besuch der Wissens- und Erlebniswelt außerdem der Augenschreiber, die Aufnahme eines eigenen Hörspiels, Experimente mit Licht und Schatten sowie das Spiel „Mindball“, bei dem man einen Ball nur mit der Kraft der Gedanken bewegen konnte.

Nach dieser Exkursion sind die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 nun definitiv (wort)reich an neuen Erfahrungen und Erkenntnissen zu unserer Sprache! C. Rausch