• 7. Tag, Finale

    by  • 22. Juni 2018 • Berichte, RoboCup AG

    Meine Fres.. (Buchstaben bitte sinvoll ergänzen) war das spannend. War fast spannender als der Hauptwettbewerb. Das war genau das Ding für unsre fünf FreundInnen. Mal schnell was geniales ausdenken. Die waren gestern voll gehypet. Haben bis in die Nacht gearbeitet. Und ist was total tolles rausgekommen. HkiWs haben sich zusammen mit den beiden Kroaten ein Einrastsystem ausgedacht, mussten einfach “gegen” das andere Fahrzeug fahren, klack, eingehängt, abgeschleppt.

    Die Geisterfahrer haben einen Servo benutzt, langsam an das andere Fahrzeug ran, Abschlepphaken ausgefahren, noch n Stück näher, Abschlepphaken eingehängt, ab geht die Post. (Gibts leider kein Video von, noch nicht, wird vielleicht noch nach geliefert.)

    Die sehr spannenden Läufe dazu gibt es wie immer hier:

    https://www.youtube.com/channel/UCPIxKvcYjICPC7YDauN1kYw

    Ja, du hast ja recht, die sind ja total langweilig, die fahren ja immer im Kreis! Ja, aber, das spannende war der Moment, wo unsere Fahrzeuge die Zwischenwand umgefahren haben, oder eben kurz davor, ob sie die Wand umfahren. Und, ob das mit dem Abschleppen passiert.

    Aber das mit dem Superteam ist nicht einfach nur ne tolle Sache für unsere BastlerInnen, das ist aktive Völkerverständigung, (im Bild: Geisterfahrer mit ihren ungarischen SuperteamkollegInnen.) das unterstreicht nochmal den Geist dieses Wettbewerbs, fair, partnerschaftlich, miteinander. Es geht nicht darum als EinzelneR zu gewinnen, sondern miteinander neues zu entdecken und sich voll einzubringen.

    Um 16:00 Uhr gabs dann noch die SiegerInnenehrung, das ging Zack Zack schon vorbei. Kurz flimmerte auch einer unserer Teamnamen auf für das beste Internetsharing. Das hatte Alfredo eingefädelt. Der hatte die Teams interviewed, wie was und warum der Roboter so und nicht anders gebaut wurde. Der war sehr begeistert von unseren Kids, hat sich mit mir ne halbe Stunde darüber unterhalten.

    Abends sind wir dann noch in den Park, 117,5m von unserer Wohnung entfernt, zum chillen, Slack-Line balancieren, Gnu und Panther spielen, chillen.

    Bei “3. Tag” gibts jetzt auch das versprochene Video…