• 5. Kultwerkstatt – Eine „galaktische Expansion“

    by  • 15. Juni 2015 • AGs, Aktuelles, Musik

    Kult war sie von Anfang an, die Kultwerkstatt, und in diesem Jahr wurde sie bereits zum 5. Mal durchgeführt, also schon ein Jubiläum! Kult – Kultur – Werkstatt, verschiedene „Künste“, Musik, Theater und Tanz schließen sich zu einem gemeinsamen Abend zusammen und zeigen Ausschnitte aus ihrer Unterrichts- bzw. AG-Arbeit.
    Das Thema der diesjährigen Kultwerkstatt hieß „Reise durch das Universum“. Ein selbstgeschriebenes, unterhaltsames Stück der Theater-AG unter Leitung von Christine Zohner war der rote Faden des Abends. Immer wieder bestieg die Crew unter Leitung ihrer Reiseführerin Paula Schmidt ihr Raumschiff und reiste zu weiteren entfernten Planeten, Theater- und Musikplaneten wie z.B. dem Planet der Töne. Auch ein unheimlicher Planet war dabei, der fluchtartig wieder verlassen wurde.
    Eingebettet in diese „Reise durch das Universum“ spielten nun die verschiedenen Musikgruppen ihre Beiträge. So traten einzeln auf: die neue Streicherklasse mit einer Suite französischer Lieder und der Chor des Jahrgangs 5 unter Leitung von Annika Maronde mit dem Lied „Major Tom“. Es folgten die fortgeschrittenen Bläser der Jahrgänge 7 bis 9 unter Leitung von Nina Schapitz mit Take Five und einer Bearbeitung vom 24. Paganini – Capriccio. Der eigentliche Star des Abends aber war das IGS Orchester.
    Über 300 begeisterte Zuschauer erlebten nun anlässlich dieser 5. Kultwerkstatt einen wunderbaren Auftritt des IGS Orchesters. Es zeigte sich, dass die verschiedenen Instrumentalgruppen, Streicherprojekt, Bläserprojekte und die 1. Musikklasse zu einer Einheit zusammengewachsen sind. Musikalisch ausgefeilt und rhythmisch präzise, die über 50 Mitglieder des Orchesters unter Leitung von Musiklehrerin Cirsten Baacke waren mit Feuereifer dabei. Gespielt wurde thematisch Passendes wie das Thema der Serie „Raumschiff Orion“ oder das Main Theme aus „Star Wars“.
    Organisatorisch unterstützt und finanziell verwaltet werden Musikprojekt und jetzt die Musikklassen vom Förderverein der IGS. Dies bedeutet für die ehrenamtlich Tätigen sehr viel Arbeit und Zeit. Die an diesem Abend anwesenden Fördervereinsmitglieder, die den Getränkeverkauf durchführten, fühlten sich angesichts der musikalischen Leistungen des Orchesters und der Instrumentalgruppen absolut für ihre Mühe belohnt.
    Abschließend dankte Musiklehrerin Baacke allen am Gelingen der 5. Kultwerkstatt Beteiligten: den Musikkollegen Fr. Maronde und Fr.Schapitz, Theater-AG-Leiterin Fr. Zohner, den Jungs der Technik (die für bezauberndes Licht und gute Klangqualität verantwortlich waren), den Hausmeistern, dem Förderverein, der Musikschule mit den beiden Instrumentallehrern Sebastian Schilling und Peter Zinngrebe und allen IGS-Kollegen, die mitgeholfen haben.
    Wie Schulleiter Martin Stamme am Ende des Abends zurecht hervorhob: eine „galaktische Expansion“ in Sachen IGS Orchester …