• SchnupperLernTag an der Gesamtschule Kaufungen Großer Andrang der Grundschüler des Jahrgangs Vier

    by  • 24. Januar 2014 • Aktuelles, Musik, NaWi, Sport

    Im Rahmen der Intensivierung des Übergangs von den Grundschulen in die Gesamtschule nutzten über 140 Grundschüler der Region Kaufungen und umliegender Grundschulbezirke den ersten Samstag nach den Weihnachtsferien, um die Gesamtschule Kaufungen besser kennenzulernen. Stufenleiter 5/6 Karsten Emrich zeigte sich mit der Resonanz auf die Schnupperkurse für die Grundschüler sehr zufrieden. Elf Pädagogen hatten im Team um Schulleiterin Ursula Fiedler und Stufenleiter Karsten Emrich ein ambitioniertes Programm mit jeweils vier Themengruppen aus den Bereichen Musik, Sprache, Sport und Naturwissenschaften zusammengestellt.
    Zu Beginn der Veranstaltung bot das Streicherensemble unter der Leitung von Cirsten Baacke den Eltern in der voll besetzten Aula eine musikalische Kostprobe ihres Schaffens.
    DSCN0157
    Karsten Emrich erläuterte nach der Begrüßung den Ablauf des Vormittags. Während die Schülerinnen und Schüler in den Gruppen arbeiteten, konnten sich die Eltern an einem Infostand über das pädagogische Konzept der Team- und Profilschule der Gesamtschule informieren und die Übergangs- und Aufnahmemöglichkeiten im Schuljahr 2014/15 durch den stellvertretenden Schulleiter Martin Stamme und die Stufenleiterin 7/8 Martina Boye-Griesel in Kenntnis setzen lassen. Anschließend führten die beiden die interessierten Eltern durch die Schule. Hier standen die neuen Klassenhäuser im Mittelpunkt des Rundgangs.
    Ursula Fiedler stellte in einem Vortrag in der Aula die Struktur, Organisation und pädagogische Konzeption der Gesamtschule vor und ging auf die Fragen der Eltern ausführlich ein.
    Die Eltern konnten sich aber auch bei Kaffee und Snacks erholen oder in der Pausenhalle das Experimentieren der Schüler aus den Solar-Arbeitsgemeinschaften ansehen.
    Im Workshop Sport lernten die Kursteilnehmer in jeweils drei Gruppen unter der Leitung von Harry Ickler, Volker Franke und Katrin Finis die Themen Wintersport, Laufspiele/Jonglage und Turnen/Akrobatik durch spielerische Übungen näher kennen und demonstrierten ihr Geschick, Mut und Ausdauer bei verschiedenen Parcourläufen.
    DSCN0161Im Musikkurs, geleitet von Nina Schapitz und Cirsten Baacke, standen Rhythmusschulung und der Umgang mit Instrumenten auf dem Programm.
    DSCN0175
    Mit einfachen Übungen durch Begriffe aus dem Alltag und kleinen Dialogen weckten Brisca Sobat und Philipp Prediger bei den Viertklässlern die Neugierde auf die Sprachen Englisch, Französisch, Latein und Spanisch.

    DSCN0177In den Naturwissenschaften gab es im Kurs „Dem Täter auf der Spur“ einen Kriminalfall. Die Schüler und Schülerinnen fanden mit wissenschaftlichen Arbeitsmethoden unter Leitung von Michael Demme schnell den Dieb heraus.

    v.l.: Noah Haschke (Helsa),Mika Hanisch (Kaufungen) und Maximilian Bohlen (Kaufungen) auf der Suche nach dem Täter.

    v.l.: Noah Haschke (Helsa),Mika Hanisch (Kaufungen) und Maximilian Bohlen (Kaufungen) auf der Suche nach dem Täter.


    Die zweite Gruppe mit dem Thema „Unser Herz“ unter der Leitung von Marion Neuhaus-Stitz beschäftigte sich mit dem Aufbau und der Funktionsweise des Herzens.

    Am Schweineherzen, dem Aufbau des menschlichen Herzens sehr ähnlich, informierten sich v.l.: Anna Gradwohl (Kaufungen), Alica Kobus (Kaufungen), Lara Bretthauer (Escherode), Nicole Osiadacz (Kaufungen) und Louisa Rausch (Kaufungen).

    Am Schweineherzen, dem Aufbau des menschlichen Herzens sehr ähnlich, informierten sich
    v.l.: Anna Gradwohl (Kaufungen), Alica Kobus (Kaufungen), Lara Bretthauer (Escherode), Nicole Osiadacz (Kaufungen) und Louisa Rausch (Kaufungen).


    Die dritte Gruppe unter der Leitung von Dieter Fischer führte verschiedene Experimente mit Luft durch.

    Finn Oskar Fißler (Escherode), Paul Bischoff (Nieste) und Oliver Ronan Bogatasch (Nieste) (v. l.) waren sichtlich überrascht und stellten fest, dass Luftballons mit Luft schwerer sind als ohne Luft.

    Finn Oskar Fißler (Escherode), Paul Bischoff (Nieste) und Oliver Ronan Bogatasch (Nieste)
    (v. l.) waren sichtlich überrascht und stellten fest, dass Luftballons mit Luft schwerer sind als ohne Luft.


    Eine andere Gruppe baute eine Luftrakete. Durch das Hineinpusten von Luft flog sie dann einige Meter weit.

    Maja Schindler, Jasmin Bechtel und Marie-Christine Stamme, alle aus Nieste, ließen ihre Luftrakete fliegen.

    Maja Schindler, Jasmin Bechtel und Marie-Christine Stamme, alle aus Nieste, ließen ihre Luftrakete fliegen.


    Am Ende der Workshops fanden sich die Viertklässler frohgelaunt in der Pausenhalle ein und wurden von ihren Eltern abgeholt.

    About